personal3

Bericht 2. Lauf 2022 Swiss Cup F3C, MG Falknis

Der 2. Swiss Cup in diesem Jahr führte uns wieder mal zur MFG Falknis im Sarganserland, genauer genommen ganz in der Nähe der Luziensteig. Ein schönes ruhiges Tal zwischen dem Fürstentum Lichtenstein und dem Kt. Graubünden.

7 Piloten wollten es wieder mal wissen wo sie stehen in der Kategorie F3C. Die Wettbewerbs-Organisatoren und Leiter waren schon fleissig am Vorbereiten als die ersten Kandidaten eintrudelten.

Der Wettbewerb startete um 10 Uhr bei bewölktem Himmel. Das war gerade richtig, denn bei vollen Sonnenschein wird es schwierig das Fluggerät im Gegenlicht zu fliegen. Mit 7 Kandidaten war es ein Leichtes 2 Durchgänge bis Mittag zu absolvieren.

So gegen 12 Uhr waren die Würste und die Beilagen parat und alle konnten in die verdiente Mittagspause. Alles war wieder bestens organisiert. Dazu ein ganz herzliches Dankeschön an die Gastgeber die uns mit offenen Armen empfangen haben.

Um 13.30 Uhr wurde zum letzten Durchgang geblasen und es wurden ganzheitlich schöne Figuren geflogen. Das zeigte sich auch in der Tabellenwertung welche von Bärtschi Josef angeführt wurde.  Das neue Reglement welches letztes Jahr noch auf die Beine gestellt wurde lässt jedem Kandidaten frei welche Figuren er aus dem Figurenkatalog auswählt und der Jury präsentiert. Das gibt einen lockeren Flugbetrieb und lässt auch genug Zeit für gute Gespräche und Anregungen untereinander. Kurz gesagt, es war wiederum ein sehr gemütliches Stelldichein unter Gleichgesinnten.

Wie dem auch sei, alle Maschinen sind ganz geblieben und so konnte der Wettbewerb gegen 15 Uhr abgeschlossen werden. Wie immer wird der „Pilot oft the day“ gekürt und dieses Mal war es Bärtschi Josef der den Pokal entgegennehmen durfte. Alle 3 Durchgänge hatte er als bester abgeschlossen und auch seit dem letzten Wettbewerb eine bemerkenswerte Steigerung gezeigt. Herzliche Gratulation. 2. Und 3. Platz belegten die beiden Jungkandidaten Aeschlimann Lucian und Marbach Rico. Überhaupt waren auch an diesem Wettbewerb wieder alle Altersklassen vertreten, also von Teenies bis zu den Pensionierten.

Zu guter Letzt möchten wir allen beteiligten vom Verein, den Organisatoren, den Punktrichter und auch den Piloten danke schön sagen und hoffentlich sieht man sich wieder am Trainingstag und auch im nächsten Jahr wieder.

Bis dann einen erfolgreichen Saisonabschluss. U. Brunner

All Stories

Bericht 1. Lauf Swiss Cup F3C, MSV unteres Aaretal

Auswertung 1. Lauf 2022

Nach gut 2-jähriger Pause konnte am Samstag den 14. Mai unter bestem Flugbedingungen der 1. Swiss Cup im 2022 durchgeführt werden.

Schon vor der Pandemie hatte sich einen Interessenschwund bemerkbar gemacht, sodass ende 2021 ein neues Rahmenreglement geschaffen wurde welches erlaubt, dass jeder der einen Helikopter fliegen kann sein Programm aus 19 Flugfiguren auswählen und am Wettbewerb vorfliegen kann.

10 Piloten hatten sich angemeldet, vom Anfänger bis zum Top-Piloten, alle waren hoch motiviert und jeder gab sein Bestes.

Nach 3 Durchgängen konnten um 15:30 Uhr die Ranglisten verteilt werden. Auf eine Siegerehrung wurde gem. neuem Reglement verzichtet. Der „Pilot off the day“ wurde jedoch vergeben und zwar an Lucian Aeschlimann. Der junge Mann aus Thun hat seit letztem Jahr grosse Fortschritte gemacht und kommt, mit seinem Heli in der Transporttasche, immer mit dem ÖV zum Wettbewerbs-Ort.

Es scheint, dass die am Reglements-Änderungen doch bei einigen Interessenten das Fliegen im Wettbewerbsmodus wieder geweckt hat und wir hoffen natürlich, dass sich dieser Trend weiter verstärken wird. Das Schöne an diesen Veranstaltungen ist nicht nur das Fliegen als solches, sondern auch die Gemeinschaft und der Austausch untereinander. Dazu beigetragen hat natürlich auch die gute Verpflegung des Gastvereins, das wunderschöne Panorama vom Flugfeld und auch die schon sommerlichen Temperaturen.

Im Namen des Swiss-Cup Teams bedanken wir uns ganz herzlich beim Gastgeber MSV-UA, den Punktrichtern und allen Wettbewerbsteilnehmer die zum guten Gelingen dieses tollen Anlasses beigetragen haben.
Am 27. August wird der 2. Lauf stattfinden und wir hoffen, dass wir alle, und vielleicht auch noch ein paar Teilnehmer mehr, wieder begrüssen dürfen. Die Details zu diesem 2. Lauf werden demnächst veröffentlicht.

In diesem Sinne eine schöne Flugsaison und immer genug Luft unter den Blättern.

Gruess Ueli