Grundgedanke des Swiss-Cup F3C

Fit for F3C

Unter diesem Motto wird ab 2005 für alle interessierten RC-Helipiloten der Swiss-Cup-F3C in den Klassen Newcomer und Promotion veranstaltet.

Die wichtigsten Punkte der als Cup organisierten Wettbewerbsserie sind:

  • Starthilfe zum Wettbewerbsfliegen für alle Helibegeisterten und für angehende FAI-Piloten
  • Regelmässiges Wettbewerbsfliegen auf nationaler Ebene in allen Teilen der Schweiz  
  • Möglichkeit für Helipiloten, sich mit Gleichgesinnten zu messen und einen Austausch zu pflegen
  • Vereinfachung des Einstieges in die Wettbewerbsfliegerei durch entsprechend angepasste Figurenprogramme
  • Vorbereitung der ambitionierten Heli-Piloten auf das neue FAI-Programm
  • Anpassung der Figurenprogramme auf aktuelle Sicherheitsstandards
  • Durchführung von Trainingsseminaren zu Beginn der Saison zur optimalen Vorbereitung

Auf die Beine gestellt wurde der Swiss-Cup F3C Anfang 2005 von folgenden Initianten:

Emmenegger Josef, Heini Armin, Hug Rolf, Rohrer Markus und Schmid Stefan
In Zusammenarbeit mit Jürg Schmitter (Punktrichterchef F3C) und Andy Kessler für die Reglemente

Ab 2010 ist das Team wie folgt zusammengesetzt:
Hug Rolf, Speckert Markus, Heller Walter, Herzog Urs und Emmanouelidis Georg

Ab 2012 stellt sich nun das zusammen aus:
Speckert Markus, Heller Walter, Emmanouelidis Georg und Riesen Markus

Ab 2013 stellt sich nun das zusammen aus:
Speckert Markus, Heller Walter, Emmanouelidis Georg und Bersier Fabian

Ab 2015 stellt sich nun das zusammen aus:
Speckert Markus, Heller Walter, Emmanouelidis Georg, Simon Schmid und Monika Hauenstein

Ab 2016 stellt sich nun das zusammen aus:
Speckert Markus, Heller Walter, Emmanouelidis Georg, Simon Schmid und Ueli Brunner